Team 2017-11-29T12:47:29+00:00

Gründer

Dr. Nicolai Erbs

Nicolai ist 32 Jahre alt und hat an der TU Darmstadt in Informatik promoviert. Sein Forschungsthemen waren maschinelle Lernverfahren und Sprachanalyse. Damit hat er den Grundstein für Privalino gelegt. Er ist weiterhin für die Entwicklung der Algorithmen zuständig und untersucht weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Privalino-Technologie.

Patrick Schneider

Patrick ist 29 Jahre alt und hat 2016 an der Uni Duisburg seinen Masterabschluss in Medienwissenschaften gemacht. Während des Studiums hat er einige Jahre in der Marktforschung gearbeitet und Forschung im Bereich Werbe- und Medienpsychologie betrieben.  Seit seinem Abschluss arbeitet er an Privalino mit und ist für Social Media Management und Business Administration verantwortlich.

Kolja Lubitz

Kolja ist 28 Jahre alt und hat an der Universität Bremen den Master in Informatik gemacht. Seit dem Studium hat er an Computer Spielen für Smartphones gearbeitet. Bei Privalino ist er für die Integration der Algorithmen in Chatplattformen und unseren eigenen Messenger verantwortlich.

Team

Stefanie Nunez

Stefanie ist 32 Jahre alt und macht zur Zeit ihren Master in Business Administration an der FOM in Düsseldorf. Als Praktikantin wird sie in den nächsten Monaten bei der Social-Media-Arbeit und im Vertrieb unterstützen.

Emma Greisbach

Emma ist 23 Jahre alt und macht gerade ihren Bachelor in Business Administration an der Hochschule Düsseldorf. Durch ihre Arbeit als Praktikantin wird sie in den nächsten Monaten helfen, das Vertriebsnetz aufzubauen, um damit das B2B-Geschäft zu unterstützen.

Max Schumacher

Max ist 28 Jahre alt und Experte für Maschinelles Lernen. Er untersucht für uns die neuesten Deep-Learning-Technologien und ihren Einsatz in Privalino.

Unsere Vision

„Die großen Leute verstehen nie etwas von selbst. Für die Kinder ist es zu mühsam, ihnen immer wieder alles erklären zu müssen.“

Antoine de Saint-Exupéry

Wir wollen Kinder vor Pädokriminellen und Mobbing schützen, damit sie ungestört die Vorteile des digitalen Zeitalters genießen können. Dabei wollen wir nicht auf Vollkontrolle oder Sperrungen zurückgreifen, sondern unterstützen die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern durch Aufklärung und Intervention bei akuter Gefahr. Ziel ist es, den Zwiespalt, in dem Eltern zwischen Kontrolle und Liberalismus stehen, zu lösen und die digitale Kluft zu verringern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen